Systemisch fragen: Skalierungsfrage

Februar 2013

Bild: digitalstock.de, Bild Nr. 780191 | Bildautor: E. D


Skalierung: Auf einer Skala von 1 – 10 … ?

Skalierungsfragen kann man in verschiedenen Phasen des Beratungsprozesses nutzen. Meist wird eine Skalierung von 1-10 oder von 1-100 verwendet. Beispielsweise zu Beginn der Beratung „Auf einer Skala von 1 bis 10 wie schlimm würden Sie Ihr Problem bewerten?“, Am Ende eines Gespräches „Zu Beginn unseres Gespräches hatten wir ja definiert, was wir heute erreichen wollen. Wo sehen Sie sich jetzt auf einer Skala von 1-10?“.

Die Frage dient dazu aus einem schwierigen Kontext eine einfach messbare Angelegenheit zu machen, mit dem Ziel, dass der Klient Abstand zu seinem Problem gewinnt und so der Blick für Lösungen wieder weit wird. Zudem nutzt man die Skalierung, um im zweiten Schritt Unterschiede zu bilden. „Wie ist es gelungen bis auf eine 5 zu kommen?“, „Was können Sie tun, um die 6 zu erreichen?“.

Oder um Ausnahmen zu definieren:  „Wenn ihr Problem heute bei einer 8 liegt, gibt es Zeiten an denen es besser ging? Was war da anders?“

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.