Interview mit Bernd Schmid – Teil 4

Der Biographiefaktor-Kongress
eine biographische Zeitreise mit Bernd Schmid,
eingefangen in Wasserbildern von Bernd Schmid

Im Fluss
Bernd Schmid über die Kraft innerer Bilder, den jugendlichen Helden und das Lebensdelta, das neue Ideen nährt (Interview mit Raphaela Kreitmeir)

Warum ist es wichtig, die eigenen seelischen Bilder zu verstehen?
Was die Seele ist, wissen wir nicht. Wir können uns ihr nur annähern, zum Beispiel über Bilder. Ich persönlich stelle mir meine Seele wie ein unsichtbares Fischernetz vor. Es hängt an Bojen, die an der Oberfläche sichtbar sind, doch das Netz reicht in Tiefen, die ich letztlich nicht ausloten kann. Das Netz selbst kann ich auch nicht wahrnehmen. Ich bekomme aber eine Vorstellung davon durch das, was darin hängen bleibt. Allein, dass etwas darin geblieben ist, zeigt, dass es mit mir zu tun hat. Was geblieben ist, sagt etwas über das Netz aus, lässt Rückschlüsse zu. Aus den Millionen von Bildern, optischen wie akustischen Eindrücken, bleiben bestimmte in uns hängen und erzählen etwas über die Natur des Netzes, über die Natur unserer Seele.

„Es ist unmöglich, zweimal in denselben Fluss zu springen. Auch wenn wir in dieselben Flüsse steigen, fließt immer anderes Wasser herbei.“ (Heraklit)

Die Seele gleicht einem unsichtbaren Fischernetz

Hier bietet sich wiederum eine Analogie zum Fluss an: Was nährt den Fluss, was fließt dazu, damit er sich weitet? Denn er trägt nicht von Anfang an alle lebensschöpfende Kraft, alle Nährstoffe in sich. Ebenso ist es bei der Seele. Nicht alle Bilder, die man zum Wachsen und für die innere Balance braucht, sind von Anfang an vorhanden, kann man in sich selbst finden. Aber man kann sie in anderen finden. Daher lade ich Menschen ein, denen eine bestimmte Qualität „fehlt“, sich in der Welt umzuschauen, Ausschau nach Menschen zu halten, die diese Bilder leben  und die Bilder dann zu adoptieren, sich einzuverleiben, „einzuverseelen“.

„Wir sind alle Wasser aus verschiedenen Flüssen. Das macht es so leicht, sich zu treffen.“ (Yoko Ono)

Ideenreichtum, Beständigkeit und Geduld spielen für Bernd Schmid eine wichtige Rolle. Denn wie ein Fluss einen langen Weg zurücklegt, um sich anzureichern und zur Fülle zu kommen, brauchen Menschen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung Zeit

 

 

 

Was bringen die inneren Bilder zum Ausdruck?
…lesen Sie weiter in Teil 5

 

Links:

Biographiefaktor-Kongress-Webseite: www.biographiefaktor.de
Blog Dr. Bernd Schmid
Blog Raphaela Kreitmeier

 

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

 

Bildquellen: Bernd Schmid

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.