Autor: system worx

Wirkungsvoll visualisieren – Flipchartgestaltung

Zum guten Ton gehört es heute für Berater und Trainer, Flipcharts ansprechend zu gestalten. Wie oft wurden gute Vorträge schon mit grausamen Flips verunstaltet? Textlastigkeit, unleserliche Handschriften, keine Graphiken. So sieht es leider immer noch viel zu häufig aus. Doch das muss nicht sein.

Auch wenn Sie sich für wenig begabt halten, werden Sie zum Ende des Seminars zuversichtlich und voll neuer Ideen in Ihre Praxis zurückgehen.

Als Personal- oder Organisationsentwickler, Trainer oder Coach lernen Sie in unserem eintägigen Workshop „Wirkungsvoll visualisieren“ leicht in den Alltag zu integrierende Visualisierungstechniken kennen und anwenden. Mit einfachen Mitteln und ein wenig Technik können Sie nach der Teilnahme mit Ihren Flipcharts und Moderationswänden große Wirkung erzielen.

Einen Einblick und Antwort darauf, welchen Nutzen der Workshop für Sie bringt, gibt das nachfolgende Video.

Der nächste Workshop findet am 06. November 2017 statt.
Zur Anmeldungen gelangen Sie hier.

 

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Als ehemaliger Teilnehmer unseres Systemischen Tool Camps (STC) spricht Thomas Kladoura im Interview mit Jaakko Johannsen darüber, was ihn dazu bewegt hat am STC teilzunehmen.
Für alle Unentschlossenen stellt er dar, welchen Merhwert das STC für ihn hatte und was in seinen Augen dafür spricht, sich für die Teilnahme an diesem Angebot zu entscheiden.

0:28 Wie bist du auf das STC gekommen?
1:14  Rückblickend betrachtet: Wofür war es gut?
2:15  Warum sollte sich ein Interessent für das STC entscheiden?
3:30 Was war dein Highlight?

Der vierte Durchgang des Tool Camps startet am 06. und 07. Oktober 2017 im system worx Institut in Unterföhring bei München.
Ein Einstieg ist monatlich möglich.

Das systemische Tool Camp (STC) dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen.Wir trainieren gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wie Auftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

INOC Meeting 2017

INOC, the International Network for Organization Development and Coaching, aims at supporting people and organizations in their professional contexts with new interdisciplinary approaches. We want to reunite Organization Development and Organizational Coaching while fostering humanism and culture. Each year, we come together for an INOC meeting to learn from each other, share insights and develop international approaches and methods for Organization Development and Coaching.

The first INOC meeting took place in May 2015 and it was a great success!

This year’s meeting will take place from November 10 – 11 in the Kolpinghaus in Munich, Germany.
It will be hosted and organized by system worx and isb Wiesloch in cooperation with ODNE.

More information about and registration for the INOC Meeting 2017 can be found here.

In this video members of INOC Core Team tell you some good reasons to join our dialogue:

 

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Stell dich nicht an – stell auf!

 

August 2017

Stell dich nicht an – stell auf!

von Dr. Ruth Sander

– so ein Spruch, den mir mein Mann schon vor Jahren „geschenkt“ hat, halb neckend und halb im Ernst, zu Werbezwecken. Schließlich hat er meinen bisherigen Entwicklungsweg als systemische Beraterin miterlebt, ebenso wie meinen Enthusiasmus für die Methode der Aufstellung. In Abwandlung von Watzlawicks „Man kann nicht nicht kommunizieren“: Es gibt nichts, was man nicht aufstellen könnte!
Womit ich mich wohl als begeisterte Befürworterin von Aufstellungen geoutet habe. Trotzdem kamen mir nach der Anfrage, einen Beitrag zu Systemaufstellungen für dieses Buch zu schreiben, und einer schnellen Zusage eine Menge Bedenken: Für wen sollte ich schreiben? Für diejenigen, die die Methode vehement ablehnen? Für die vorsichtig Zurückhaltenden? Die Neugierigen? Die in Ausbildung Begriffenen? Bräuchte nicht jedeR von ihnen einen anderen Text?
Eine Kollegin brachte mich auf die rettende, wenn auch gewagte Idee: „Beschreib doch einfach deinen eigenen Weg in Bezug auf Aufstellungen, dann hast du alle Phasen drin!“ Genau das will ich nun auf den folgenden Seiten versuchen.

 

Download

 

Dr. Ruth Sander ist Theaterwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Tanz (Jg. 1957), ist systemische Beraterin, Supervisorin, Coach und lehrt dies auch (SG). Spezialität: Arbeiten/Beraten unter Einbeziehung von Körper und Raum, Initiatiorin von politik im raum.

„Der liebe Gott hat uns einen Körper gegeben, damit wir ihn nutzen!“, so im O-Ton Beraterkollege Gunther Schmidt. Ruth Sander ist als Gast-Trainerin im aktuellen system worx Institutsprogramm vertreten. Sie stellt sich und ihren Teilnehmern Fragen wie etwa:

Wie sehr beziehen Sie in Beratungssituationen den Körper mit ein? Wie machen Sie sich den Raum und dessen Dreidimensionalität zunutze? Was ist im Bezug auf Raum und Körper möglich? … in der Einzelberatung, mit Gruppen, mit Teams? Welche Unterschiede machen Timelines, Skalen, Felder, Positionen, der Einsatz von Requisiten, Rollenspielen und Aufstellungen?

Weiterlesen …

 

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

 

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Quelle Foto: © Fotolia

Das Systemische Tool Camp (STC)

Das systemische Tool Camp (STC) dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen.

Wir trainieren gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wie Auftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

0:34 Zielgruppe
1:27 Was ist das Systemische Tool Camp
1:48 Die Bausteine (Themen)
2:00 Methoden
2:30 Wie oft, Wann, Wo & mit Wem?

Der vierte Durchgang des Tool Camps startet am 06. und 07. Oktober 2017 im system worx Institut in Unterföhring bei München.
Einstieg ist monatlich möglich.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Für die persönliche Weiterentwicklung sind Menschen auf Rückmeldung von anderen angewiesen. Vermehrt kommen hierzu 360° Feedbacks zum Einsatz. Die Feedback-Technologie des 21. Jahrhunderts heißt Feedforward. Unser „Solution-Focused-Feedback“ Tool ist ein systemisch- lösungsorientiertes Instrument für Führungskräfte. Der Fokus liegt nicht auf Defiziten sondern auf Stärken und Fähigkeiten. Das Gelingen steht im Vordergrund.

Wozu noch ein 360°-Feedback-Instrument?
In diesem Video erfahren Sie, was das Solution Focused Feedback (kurz SFF) so besonders macht und weshalb die Zertifizierung zu diesem Feedback-Instrument für Sie als Coach, Berater,  Personal- und Organisationsentwickler so lohnenswert ist.

Nachdem Sie das Video gesehen haben, kennen Sie die Besonderheiten des SFF und wissen, was Sie inhaltlich in dem Zertifzierungsworkshop erwartet. Außerdem hören Sie, wlechen Mehrwert Friederike Stockmann als zertifizierte SFF-Coachin bei der Anwendung des Tools in ihren Coachings erlebt.

0:18 Besonderheiten des SFF
1:16 Inhalte des Zertifizierungsworkshops
2:16 Interview mit Friederike Stockmann, zertifizierte SFF-Coachin

 

Der nächste Zertifzierungsworkshop findet am 06. und 07.Oktober 2017 statt.
Weitere Informationen und die Anmeldung finden sie hier.

Weitere Informationen zu unserem Solution Focused Feedback Tool finden Sie hier.

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

10 bewährte isb-Konzepte

Als Lehrtrainer an unserem Partnerinsitut, dem Institut für systemische Beratung Wiesloch (isb), ist Markus Schwemmle vertraut mit isb-Konzepten, die sich bewährt haben.

Zehn dieser bewährten Konzepte stellt er in diesem Video vor:

01:30 Rahmenklärung und Kontrakte mit den Entscheidern
04:24 Möglichst wenig Treibhauseffekte
07:18 Realistisch getimtes und umsichtiges Vorgehen
09:06 Kristallisierendes Vorgehen & Probeinszenierungen
14:05 Multiplikationsfähigkeit sichern
15:58 Komplexitätsreduzierendes Vorgehen
18:38 Transferprobleme minimierendes Vorgehen
20:50 Reifegrade von Individuen & Organisationen berücksichtigen
23:10 Ressourcen schonendes Vorgehen
25:27 Kulturprinzipien in allen Teilprozessen sichern

Möchten auch Sie sich mit den isb-Konzepten vertraut machen und sich in Ihrer Arbeit in der PE, OE, Beratung und Coaching systemisch ausrichten?
Hier finden Sie Informationen zu den Curricula, die wir als Partnerinstitut des isb im system worx Institut anbieten.

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Das Curriculum „Systemische Organisationsentwicklung Kompakt“ ist ein Curriculum in speziellem Zuschnitt für erfahrene Professionals mit systemischem Hintergrund. Nach absolvierter systemischer Weiterbildung können sich erfahrene Berater, Coaches und Organisationsentwickler nun zusätzlich im system worx Institut mit der isb-Professions- und Lernkultur und den neuesten thematischen Entwicklungen am isb vertraut machen.

In diesem Video stellt Markus Schwemmle das neue Curriculum Systemische Organisationsentwicklung Kompakt (SOK) des isb aus drei Perspektiven vor.

00:14 Vorstellung der Perspektivengeber
00:30 Über das SOK allgemein (Zielgruppe, Besonderheit, Ursprungsidee)
01:43 Was hat euch geleitet
02:06 Aufbau des Curriculums
03:21 Der spezifische isb-Spannungsbogen
04:12 Wie geht man aus dem Curriculum raus?
05:12 Was ist das Mehr an Weiterbildung am isb?
07:32 Ist auf diesem Weg die Masterlaufbahn am isb möglich?
08:28 Wir freuen uns auf mehr!

 

Weitere Informationen zum SOK und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

 

Juli 2017
Klare Kommunikation durch Feedback – Umsetzung in Führungstrainings

von Joke Adams

Wie viele Konflikte im privaten und beruflichen Bereich ließen sich vermeiden, wenn alle Beteiligten von dem gleichen sprechen würden? Meist meint der Sender, dass der Empfänger wissen müsste, wovon er spricht, selten ist dies jedoch der Fall, denn beide befinden sich in ihrer eigenen Wirklichkeit und haben ihre eigene Wahrheit. Dies führt zu Kommunikationsproblemen und kann in letzter Konsequenz in tiefen Konflikten enden. Da in vielen Unternehmen noch keine ausgeprägte Kommunikations- und Feedbackkultur herrscht, scheuen sich viele Führungskräften davor, ihren Mitarbeitern eine direkte Rückmeldung bezüglich ihres Verhaltens zu geben, zu groß ist ihre Befürchtung, dass der Mitarbeiter das Feedback falsch aufnimmt.

Wie kommt es dazu, dass es in Unternehmen so häufig zu Kommunikationsschwierigkeiten kommt? Worauf lässt sich in der Kommunikation achten, um diese Missverständnisse im Vorweg zu vermeiden? Was ist als Führungskraft wichtig beim Feedback zu berücksichtigen und wie lässt sich ein Wandel einer Kommunikations- und Feedbackkultur herbeiführen? Mit diesen Fragestellungen befasst sich vorliegender Artikel und möchte neben geeigneten Modellen anhand von Praxisbeispielen aufzeigen, welche Interventionen sich wählen lassen, um Führungskräfte in Führungstrainings bezüglich dieses Themas zu sensibilisieren.

Joke Adams ist systemische Beraterin (isb Wiesloch) und assoziierte Partnerin von system worx. Sie verfügt über Konzernerfahrungen und eigene Erfahrungen als Führungskraft. Sie arbeitet als Trainerin, Beraterin und Coach in den Themen Führung, Veränderungsbegleitung, Personal- und Organisationsentwicklung.

Für die persönliche Weiterentwicklung sind Menschen auf Rückmeldung von anderen angewiesen. Vermehrt kommen hierzu 360° Feedbacks zum Einsatz. Die Feedback-Technologie des 21. Jahrhunderts heißt Feedforward. Unser „Solution-Focused-Feedback“ Tool ist ein systemisch- lösungsorientiertes Instrument für Führungskräfte. Der Fokus liegt nicht auf Defiziten sondern auf Stärken und Fähigkeiten. Das Gelingen steht im Vordergrund.   Weiterlesen …

 

 

Die Zertifizierung für unser „Solution-Focused-Feedback“ Tool macht Sie mit dem Instrument vertraut. Sie erweitern Ihr Coaching-Angebot und bieten Ihren Kunden ein fundiertes Feedback-Instrument an. Sie führen effektive Auswertungsgespräche und bauen auf den Ergebnissen einen wirkungsvollen Coaching-Prozess auf.   Weiterlesen …

 

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Quelle Foto: © Fotolia

Zunehmende Komplexität im Führungsalltag durch volatile bzw. unberechenbare Rahmenbedingungen, die stetig steigende Komplexität der Fachthemen sowie veränderte Ansprüche der Mitarbeiter an den Arbeitsplatz, stellen die Führungskräfte vor neue Herausforderungen. Agile Methoden wurden seinerzeit im IT-Programmierumfeld entwickelt, um der steigenden Komplexität und Kundenwünschen unter Einhaltung von Qualität und Effizienz begegnen zu können. Inzwischen ist Agilität zum Schlüsselwort für Schnelligkeit und Wendigkeit im Umgang mit komplexen und kurzfristigen Anforderungen geworden. Agiles Arbeiten erfordert agile Führung. Was das – bei zunehmender Selbstorganisation – genau heißt, das wollen wir unserem zweitägigen Seminar zum Thema für Sie erlebbar machen. Wir bieten den Raum, um sich mit Agilität auseinanderzusetzen und diese in Ihr Führungsverhalten zu integrieren.

In dem folgenden Video erklären Ihnen Silke Heerwagen und Jaakko Johannsen:
0:07 Wieso Agilität aus unser Sicht nötig ist.
0:44 Was Agilität bedeutet
1:26 Was wir unter Agilität in der Führung verstehen,
1:47 Was Sie inhaltlich bei dem Seminar erwartet und
2:37 An wen genau es sich richtet.

 

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zum Seminar „Agile Führung – Agile Haltungen und Methoden in den Führungsalltag integrieren“ finden Sie hier.

 

Sie können sich neue Einträge der Mediathek auch per Email zustellen lassen. Bitte tragen Sie hierfür ihre Emailadresse ein. Damit bekommen Sie jeden neuen Artikel per Email zugestellt. Natürlich können Sie ihr Abonnement auch wieder löschen.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

  • 1
  • 2
  • 4